Einleitung

Zu den wichtigsten Bausteinen der Fakultätsentwicklung gehört die Förderung und Motivierung des eigenen Personals- der Dozentinnen und Dozenten. Dies setzen wir z.B. durch unsere Maßnahmen in der Fort- und Weiterbildung um.

Dabei geht es nicht nur um die Vermittlung medizindidaktischen Wissens, sondern auch darum, einen lebendigen interfakultären Austausch anzuregen und die Begeisterung für die Lehre zu wecken, bzw. zu erhalten. Ziel dabei ist die Etablierung einer positiven Lehrkultur mit Entwicklungspotenzial.

Nachdem alle ärztlichen und wissenschaftlichen Mitarbeiter an unserer Universitätsklinik eine Verpflichtung zur Lehre haben, bieten wir auch von Beginn der Tätigkeit am Klinikum rechts der Isar Unterstützung für eine zeitgemäße Lehre an.

Fakultät für Medizin

Technische Universität München

Ismaninger Straße 22
81675 München

TUM Medical Education Center
www.mec.med.tum.de

Qualifizierungsangebote im Überblick

Dozentenschulung

  • verpflichtend für alle neuen ärztliche und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der TUM Fakultät für Medizin und des Klinikums rechts der Isar
  • optimale Vorbereitung für die Aufgabe als Lehrende
  • Integration vom ersten Tag an in die Lehrkultur an der Fakultät
  • verpflichtende Teilnahmevoraussetzung für das Dozententraining (Baustein 1)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Zertifikat Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten

  • bayernweit einheitliche Zertifizierung
  • Orientierung an internationalen Standards
  • Verbesserung und Qualitätssicherung der Lehre an den medizinischen Fakultäten
  • spezielles, medizindidaktisches Curriculum der TUM Fakultät für Medizin mit drei aufeinander abgestimmen Bausteinen: Dozententraining (Baustein 1), Transfer (Baustein 2), Individ. Aufbau- bzw. Vertiefungskurs (Baustein 3)
  • verpflichtende Voraussetzung für den Abschluss des Habilitationsverfahrens ("Kreidevortrag")

Mehr Informationen finden Sie hier.




Lehre und Didaktische Qualifikation im Rahmen des Habilitationsverfahren

Beurteilung der Lehrleistung nach:

  • Quantität der Lehraktivität während des Habilitationsverfahrens
  • Qualität der Lehraktivität während des Habilitationsverfahrens
  • Teilnahme an einem anerkannten hochschuldidaktischen Programm zur wissenschaftsgeleiteten Qualifizierung (Erwerb des Zertifikats Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten auf dem Niveau der Grundstufe mit mind. 60 Arbeitseinheiten)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Lehre im Rahmen des APL-Verfahren

  • Dokumentation von Quantität und Qualität 
  • Beurteilung durch einen entsprechenden Lehrbericht.


Mehr Informationen finden Sie hier.


















  • No labels